Rock im Jugendhaus


…es ist endlich mal wieder soweit, im Jugendhaus Maximal in Bad Rappenau findet das 7. mal Rock im Jugendhaus statt. Mit dabei unter anderen auch meine Band „the dying breed“ …

Vllt sieht man sich ja … greetz

Homepage-Design BETA*

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

so ungefähr soll mal meine Homepage aussehen, doch bis dahin gibt es noch einiges zu tun. Joomla installiren, mein WordPress optimieren (danspy-blog.de.vu)…
Ich werde euch hierrüber auf dem laufenden halten…

Bis dahin, gehabt euch wohl…

Cherry Cola


witziges Video von den Eagles of Death Metal…

Neuer Blog…

so, habs nun endlich geschafft wordpress auf meinem server zu installieren… hoff auch es funktioniert alles^^… somit hat nun mein blog auf blogspot ausgedient…

Greets DanSpy

Alles Neu!!

…wird hoffentlich demnächst meine neue Homepage sein.
Denn neben anderen Projekten arbeite ich an einer neuen Internetpräsenz für mich.

Die Seite soll primär dazu Dienen, schnell Informationen auszutauschen, und auf Social Networks zu verweisen.

Aber seht selbst ;) danspy.de.vu
Ist aber wie gesagt noch in progress…

Greetz Dan

Fundstück…

Ich hab gerade meine externe Festplatte duchsucht und einen alten Konzertbericht gefunden, den ich mal für Hotel Nova geschrieben habe…


Konzertbericht – Hotel Nova – Loch Ness, Wiesloch 31.05.2008

Gegen 1 Uhr Nachts hatte das warten endlich ein Ende, nachdem bereits 3(4) Bands gespielt hatten, ging es in der Kneipe „Loch Ness“ in Wiesloch erst richtig los. Trotz kleiner Platzprobleme auf der Bühne fand jeder seinen Platz. Kurzer Soundcheck und los gings. Den Anfang machte der Song „Bipolar“, welcher der Nacht noch einmal neues Leben einhauchte. Gefolgt von dem Klassiker „Deep Down“ , ein echter Hochgenuss. Doch das erste persönliche Highlight kam mit „I am the Sun“, ein Richtiger Ohrwurm, welches mich an die Stoner Rock Band „Queens of the Stone Age“ erinnert. Sehr schön! Danach ein neues Schmankerl „Damnely told different“, trotz ein paar leichten kaum merklichen Textlücken, sehr gelungen!! Das zu Ende leider weniger gewordene Publikum war dennoch sehr fasziniert den progressiven Klängen der Hoteliers zu lauschen. Gegen Ende folgten ein paar sehr Ansprechende Covers von Incubus (Circles), APC (Judith). Dazwischen hauchte das Balladeske „Pull me through“ ein wenig wärme ins am Vorabend nass gewordene Loch. Der krönende Abschluss jedoch machte das Cover Airborn von Amplifier. Ich würde fast behaupten, Amplifier hätten es selbst nicht besser spielen können. Abschließend kann man sagen es war zwar ein sehr spätes, aber auch sehr gutes Konzert. Ich freue mich schon auf die nächsten!! Und aufs Album!!!!

Shibuya at Night


Shibuya at Night
Ursprünglich hochgeladen von /\ltus

Hab ich gerade auf flickr gefunden. Hammer Bild.
Will da auch unbedingt mal hin…naja, wird vllt noch^^