„Ich habe noch keine Folge gesehen“, gibt Odenkirk zu. „Ich weiß, dass es ein gutes Produkt ist, ich vertaue auf die Schreiber. Aber ich habe Angst, mir das anzugucken. Ich habe Angst, diesen frischen Blick auf Saul zu verlieren. Wenn ich ihn spiele, dann lese ich auch meistens nicht die Texte der anderen Figuren. Um einfach so reagieren zu können, wie Saul eben reagiert.“

Ganz nettes Interview mit dem Hauptdarsteller von Better call Saul auf wired.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Pflichtfelder sind mit einem * markiert.