I remember … me

Ich muss ja an dieser Stelle mal gestehen, dass ich eher der Casual-Gamer, sprich Gelegenheits-Spieler, bin. Ausdauerndes Spielen eines Spiele-Titels war noch nie mein Fall. Ich hatte immer gerne Spiele, die ich mal zwischendurch oder unterwegs bzw. am Wochenende mal für ein oder zwei Stunden auf dem Sofa daddeln konnte.

Das änderte sich zum ersten mal, seit ich nun seit Anfang Juli eine XBOX 360 besitze. Zum einen lag es auch daran, dass ich unbedingt Bioshock Infinite spielen wollte, tat ich auch und es war ein überragendes Spielerlebnis! Das war eins der ersten Games neben Batman Arkham City (und davor mal Arkham Asylum) die ich mehrere Stunden am Stück gespielt hatte.

Seitdem dann immer mal wieder das ein oder andere Spiel angefangen, doch in immer größer werdenden Zeitabständen vernachlässigt. Jetzt allerdings habe ich letztens einen Trailer zu einem Spiel mit dem Titel „Remember Me“ angesehen. War total begeistert von dem Szenario und es erinnerte mich an ein Spiel, dass ich früher immer gern auf dem PC spielte. ONI hies dieses Spiel. Eventuell kennt das noch jemand.

Also kaufte ich mir „Remember Me“ und war immer noch fasziniert. Es passierte also, dass ich letzten Sonntag geschlagene 5 Stunden am Stück dieses Spiel spielte und immer noch begeistert bin. Einfach alles (finde ich zumindest) ist so schön gestaltet, lässt sich super spielen und hat eine (bis jetzt) super Story. Bin jetzt allerdings keine sehr gute Referenz für sowas. Dennoch war ich sehr gut Unterhalten am Sonntag.

Lange Rede, kurzer Sinn. Dieses Spiel macht mir Spaß. Wollte ich jetzt kurz darüber schreiben. Hab ich somit auch getan. Ist ja schließlich auch mein Blog. Kam eben auch von einem Poetry Slam. War gut. Geh jetzt schlafen. Gute Nacht. Und schaut euch noch eben diesen wunderbaren Trailer oben an. Danke. Tschüss.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Pflichtfelder sind mit einem * markiert.