Todes Code

Barry Eisler gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Die Serie „Tokio Killer“, welche nun komplett in sechs Bänden erschienen ist, habe ich regelrecht verschlungen. Sehnsüchtig gewartet, bis wieder mal ein weiterer Band auf deutsch übersetzt wurde!

Währenddessen war Barry Eisler nicht untätig und haute in den USA zwei weitere Thriller-Romane auf den Markt. Diesmal Stand-Alone-Books, also jedes an sich beinhaltet eine abgeschlossene Story. Das eine wäre „Fault Line“, welches hier am 9. September unter dem Namen „Todes Code“ nun auch endlich erscheint. Das andere ist recht frisch in den USA unter dem Titel „Inside Out“ veröffentlicht worden.

Wie gesagt, warte ich jetzt sehnsüchtig auf deren Veröffentlichungen, da ich seine Bücher einfach liebe, den Schreibstil, die Geschichten, einfach alles! … Yes, i’m a Fan :)

Barry Eisler arbeitete drei Jahre lang in einer verdeckten Position für die CIA. Eine Zeit lang lebte er in Japan, wo er im berühmten Kodokan International Judo Center in Tokio den Schwarzen Gürtel erwarb. Seit dem internationalen Erfolg seines ersten John-Rain-Thrillers »Tokio Killer« widmet er sich ganz dem Schreiben. Eisler, der 1964 geboren wurde, lebt heute mit seiner Familie bei San Francisco.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Pflichtfelder sind mit einem * markiert.