Neue und „alte“ Musik

Da wir ja momentan wieder mit sehr viel Musik „gesegnet“ werden und ich einfach nicht die Zeit finde, über jede Veröffentlichung zu schreiben, die mich momentan beschäftigt: Hier eine kleine Zusammenfassung.

Paramore – After Laughter

Zwar noch von letzter Woche, aber das neue Album von Paramore begleitet mich nun seit, ha, einer Woche beim Auto fahren, beim Arbeiten und sonst wo. Und finde es immer noch nicht langweilig und/oder nervig. (Gleiches ebenso mit dem neuen Incubus Album „8“, neben Paramore das meist gespielte Album im Auto 2017).

Obwohl Paramore sich Ihrem „harten“ Genre etwas abgewandt haben, war diese Entwicklung abzusehen und (von meiner Seite) auch etwas gewünscht. Ich mochte die poppigen Ausflüge auf dem Self-Titled Album sehr. Deswegen hoffe ich, das Paramore weiterhin so gute Musik machen, wie Sie es tun. Genreunabhängig. Danke.

Linkin Park – One More Light

Okay. Linkin Park waren schon immer etwas schwer zu „verstehen“. Sie machten es Fans nie so richtig einfach sie zu mögen :D … bisher konnte ich mich noch immer sehr gut auf die Veränderungen, die jedes Album seit „Meteora“ mit sich brachte. Doch „One More Light“ ist schwierig. Die erste Single „Heavy“ lies es ja vermuten, in welche Richtung das Album gehen wird. Ich muss sagen, ich war anfangs kein Freund von dem Lied. Nach mehrmaligem anhören wurde er zwar besser, aber gut irgendwie auch nicht.

So geht es mir auch mit dem Album. Es ist nicht schlecht, aber auch nichts herausragendes. Hat zumindest Momente. Ich geb die Band noch nicht auf :D

Papa Roach – Crooked Teeth

Irgendwie ein bisschen „wie immer“ etwas old school mixed with new school! Aber irgendwie auch gut. Ich weiß nicht warum, aber ich höre Papa Roach immer noch ganz gerne. Einfache Musik eben. Deswegen habe ich hier auch gar nicht so viel zu sagen.

Sonstiges

Ja ansonsten kann ich euch noch das neue Album von Feist „Pleasure“ und Leslie Clio „Purple“ entgegen werfen. Beides total sympathische Künstlerinnen. Unbedingt mal reinhören, wenn man auf Mädchen mit schönen Stimmen steht :P

Ansonsten mal schauen, ob ich sowas öfter mal mache. Wir werden sehen.

S W N T

Ja Guten Tag die Herren und Damen. Hier geht es ja bekanntlich auch viel um Musik. Und dieser Beitrag geht um neue Musik.

Zum einen, gibt es einen neuen Song von Steven Wilson (feat. Ninet Tayeb). Man konnte vor Monaten schonmal ein kleines Snippet aus dem Studio hören und jetzt auch in voller länge auf den Streaming-Platformen eurer Wahl. Für eure Convenience hier das Listening Video

Die gute Ninet hat schon im vorherigen Album in Collaboration mit Steven Wilson gearbeitet. Ich habe mich anschließend mal etwas mehr mit dieser wunderbaren Frau auseinander gesetzt. I fell in love.

Hard Times

Achja, Paramore <3

Internet <3

Hier ein paar Highlights meines Tages im Internet. Mehr gibts heute nicht. Ostern ist ja vorbei.

… hmmm irgendwie sehr viel Emma … aber hey ¯\_(ツ)_/¯

Hallo Internet, ich bins. Eigentlich hatte ich versprochen hier wieder aktiver zu werden. Doch das ist alles gar nicht so einfach. Momentan bin ich irgendwie gefühlt nur unterwegs. Und wenn ich dann daheim bin, nimmt mich wieder irgendeine spannende Serie in beschlag, oder ich arbeite, obwohl ich nicht arbeite. Verrückt, ich weis.

Aber um euch mal einen groben abriss zu geben, was ich die letzten Wochen so ohne euch machte, hier ein, zwei Bilder.

Ampel mit Herz ❤️ #Wien

A post shared by Daniel Jähnichen (@danspy) on

Das Bild über diesem Satz wurde in Wien aufgenommen. Ich war in Wien und besuchte dort mit meinen wundertollen Kollegen das TYPO3 Camp in Wien. Jetzt fragen sich bestimmt einige, hä, hö, what, wtf!?? TYPO3??? Ja, wie soll ich sagen, es ergab sich so :D … Und ein wenig Expertise mit anderen Content-Management-Systemen zu sammeln kann ja auch nicht schaden, oder? Oder? *hoffnungsvolldreinblickt*

A post shared by Daniel Jähnichen (@danspy) on

Öhm, ja, öhm, hehe … ich bin momentan etwas im Marvel-Fieber. Civil War II und alles was damit zu tun hat, wird gelesen. Ebenso auch auf Netflix die Marvel-Serien inhaliert. Wer noch nicht hat, husch, husch, nachholen … hopp, hopp …

Naja, da der Rest jetzt auch nicht so spannend war, hier noch eine aktuelle Playlist, mit der ich mich auf kommende Alben freue. Unter anderem die neue Gorillaz und Incubus Platte <3 … wird langsam zeit u__u

Ansonsten, bis bald dann … denk ich

Gute La La Laune

 

Immer wieder schön. Macht schlechte Laune wieder gut!

The Netflix series, Black Mirror, looks at futuristic worlds that are not so distant from our lives today. In the first episode of the latest season, the show introduces a society that operates around personal ratings.

There are very good points here. Are we really that obsessed with ratings? And does they make our lives better? Or are we just bypassing all the good not-rated stuff yet? Do we miss something out?

HORIZON: Zero Dawn – Ich bin so gehyped

Oh mein Gott. Am Mittwoch ist es soweit. Ich kann es kaum noch abwarten mich mit Aloy ins Abenteuer dieser schönen Post-Post-Apokalypse zu stürzen. Das sieht alles so furchtbar gut aus. Eben bei dem guten Gronkh die erste Gameplay-Stunde geschaut. Manno, will auch :D

Hier noch eine coole Review von Polygon:

Bild am Montag